Über Letzte Werbung

Erfahre, wofür wir stehen.

Der Verein “Letzte Werbung”

„Letzte Werbung” ist eine Non-Profit-Organisation, deren Ziel es ist, deutsche Briefkästen von unerwünschter Werbepost zu befreien. Die GründerInnen des gemeinnützigen und unabhängig agierenden Vereins möchten so nicht nur der Verschwendung wichtiger Ressourcen entgegenwirken und die Systeme entlasten, die von den Wurfsendungen besonders betroffen sind, sondern auch die Verbraucherrechte stärken. Gemeinsam mit ehrenamtlichen HelferInnen aus Deutschland und Österreich leistet „Letzte Werbung” Aufklärungsarbeit und strebt letztlich eine Änderung der Gesetzeslage die Briefkastenwerbung betreffend an.

UNSERE VISION

Eine Welt, in der bewusster konsumiert wird und in der weniger Ressourcen verschwendet werden.

UNSERE MISSION

“Letzte Werbung” kämpft für eine Opt-in-Lösung für Briefkastenwerbung


Das Team

„Letzte Werbung“ besteht aus einem Netzwerk aus deutschlandweit agierenden HelferInnen und UnterstützerInnen. Mit starken BündnispartnerInnen einerseits sowie der Expertise von JuristInnen und ProfessorInnen auf der anderen Seite gestaltet der Verein regelmäßig medienwirksame Kampagnen, klärt über die ökologischen Folgen des immensen Papierverbrauchs in Deutschland auf und engagiert sich so letztlich für ein Umdenken, auch auf rechtlicher Ebene.

Zu den UnterstützerInnen zählen insbesondere die Professur für Abfall und Ressourcenmanagement der Justus-Liebig-Universität Gießen rund um Prof. Dr. Stefan Gäth und Rechtsanwalt Henning Grewe, der bereits 2011 ein Gerichtsverfahren gegen die Deutsche Post gewann, welches das Reklamebündel „Einkauf Aktuell“ zum Gegenstand hatte.

Zusätzlich stellt die Designagentur Studio Boldig mit ihrem Einsatz den optischen Auftritt des Vereins sicher und ergänzt so das bunt gemischte Team aus Ehrenamtlichen aller Fachrichtungen aus ganz Deutschland und Österreich.


Unsere Squads

BILDUNG & FORSCHUNG

Das Squad “Bildung & Forschung” schafft eine wissenschaftliche Grundlage, die für ein Opt-in für Briefkastenwerbung spricht: auf gesellschaftlicher und juristischer Ebene sowie den Ressourcenschutz und die Abfallwirtschaft betreffend. Dieses Wissen so aufzubereiten, dass es für jedermann verständlich und zugänglich ist.

ÖFFENTLICHE MEINUNG

Briefkastenwerbung wird als Problem angesehen. Das Squad “Öffentliche Meinung” etabliert das Opt-in für Briefkastenwerbung in der Öffentlichkeit als Lösung für dieses Problem. “Letzte Werbung” wird als treibende Kraft hinter der Forderung wahrgenommen.

POLITISCHE ARBEIT

Das Gewinnen von PolitikerInnen und die Einflussnahme in Entscheidungsprozesse von Ministerien und der Regierung zählt zu den Aufgaben des Squads “Politische Arbeit”.

Aktuelle Letzte Werbung-News

Mit dem Appmelder jetzt auch gegen E-Mail-Werbung vorgehen

E-Mail-Werbung ist nicht nur lästig, sie hat auch einen überraschend großen ökologischen Fußabdruck. Obwohl ihr Versand gesetzlich streng geregelt ist, versenden Unternehmen täglich milli...

Für das Klima: Zehn Städte setzen sich gegen Werbeflut im Briefkasten ein

Der Umweltverein Letzte Werbung e.V. ruft das Bündnis „Städte gegen Werbeflut“ ins Leben. Lokalparteien aus über zehn Städten setzen sich für die Opt-in-Lösung ein – mit der nur diejenige...

Fast 100.000 Stimmen gegen Werbemüll: Letzte Werbung und Deutsche Umwelthilfe fordern von Justizm...

Schluss mit dem Müll durch ungewollte Werbeprospekte. Das ist die Botschaft der Stimmen von 97.033 Petentinnen und Petenten.

Receive Letzte Werbung news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually